Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Festival „Um alles in der Welt – Lessingtage“ - Thalia Theater HamburgFestival „Um alles in der Welt – Lessingtage“ - Thalia Theater HamburgFestival „Um alles in...

Festival „Um alles in der Welt – Lessingtage“ - Thalia Theater Hamburg

25. Januar-12. Februar 2023

 „Um alles in der Welt“ – so lautet seit 2009 das Motto der Lessingtage in einer Welt, die tatsächlich selten so dissoziiert und disruptiv war wie derzeit. Es gibt keine Haupt- und Nebenthemen, sondern nur die Vielfalt einer zersplitterten Welt, in der geliebt und gehasst wird, in der das Schöne und das Hässliche, Krieg und Frieden auf nahezu unerträgliche Weise parallel existieren müssen – ja, eine Welt im Ausnahmezustand. Eine Welt, die wir uns noch vor wenigen Jahren so niemals hätten vorstellen können. Und trotzdem gilt der schöne Wittgenstein-Satz „Die Welt ist alles, was der Fall ist“.

 

Copyright: Thalia Theater Hamburg

Die Lessingtage, das internationale Festival, das dem Aufklärungsgedanken seines Namensgebers Gotthold Ephraim Lessing folgend jährlich aktuelle Produktionen, Diskurse, Lesungen und vieles mehr zu gesellschaftlich relevanten Fragen präsentiert, wird am 25. Januar mit Albert Camus‘ Die Besessenen in der Regie von Jette Steckel eröffnet. Am darauffolgenden Tag feiert Amir Reza Koohestani, der zumzweiten Mal am Thalia inszeniert, mit Schöne neue Welt, nach dem Roman von Aldous Huxley, Premiere im Thalia Gaußstraße. Mit der Rede Die Zukunft der Zuversicht von Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, geht die erste Festivalwoche am 29. Januar zu Ende.

Neben den beiden Eigenproduktion präsentieren die Lessingtage eine Vielfalt der künstlerischen Positionen, Kunstformen und Themen einer Welt, die sich im Ausnahmezustand befindet. Es gibt  unter anderem ein Wiedersehen mit Yael
Ronen, Madame Nielsen, dem estnischen Künstlerduo Ene-Liis Semper und Tiit Ojasoo sowie Nicolas Stemann. Erstmals bei den Lessingtagen zu Gast sind der italienische Regisseur Romeo Castellucci und der amerikanische Theatermacher Taylor Mac, der eine Hamburg-Edition seiner A24-Decade History of Popular Music auf die große Bühne bringen wird.

Programm

Stadtführung. Kein Kartenverkauf vor Ort
Lessing und das Gängeviertel
Treffp.: St. Katharinenkirche, Katharinenkirchhof 1
11:00 - 13:00 Uhr, ausverkauft
25 Jan
 
Open-Air-Schul-Kunstaktion von und mit Schülerinnen und Schülern vom 23.01. bis 12.02.23
Ganz nah - ganz fern - Eröffnung
Treffpunkt: Gerhart-Hauptmann-Platz beim Thalia Theater
12:00 Uhr / Eintritt frei
25 Jan
 
Premiere
Die Besessenen
von Albert Camus
Regie: Jette Steckel
19:00 Uhr / Premieren-Party im Mittelrangfoyer/ Nachtasyl / PremierenAbo € 16 - 79
26 Jan
 
Premiere
Schöne neue Welt
Im Anschluss: Premierenfeier im Ballsaal mit Musik
nach Aldous Huxley in einer Bearbeitung von Amir Reza Koohestani und Keyvan Sarreshteh
Regie: Amir Reza Koohestani
20:00 Uhr / € 31/17
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
26 Jan
 
Deutschlandpremiere. Gastspiel. The Nielsen Movement, Dänemark
The Silver Dollar Duke.
A transformance
von Madame Nielsen & Sailor Simon Toldam
21:00 - 22:00 Uhr / € 25/11
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
27 Jan
 
Gastspiel. In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Slippery Slope - Almost a Musical
Maxim Gorki Theater, Berlin
von Yael Ronen, Shlomi Shaban, Riah Knight & Itai Reicher
Regie: Yael Ronen
19:00 - 20:40 Uhr / 18.30 Einführung / € 16 - 79
27 Jan
 
Deutschlandpremiere. Gastspiel. In ukrainischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Danse Macabre
Center of Contemporary Art, Kiew, Ukraine
von den Dakh Daughters und Vlad Troitskyi
20:00 - 21:20 Uhr / € 31/17
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
27 Jan
 
Gastspiel. The Nielsen Movement, Dänemark
The Silver Dollar Duke.
A transformance
von Madame Nielsen & Sailor Simon Toldam
21:00 - 22:00 Uhr / € 25/11
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
28 Jan
 
Stadtführung. Kein Kartenverkauf vor Ort
Hamburg, zu Lessings Zeiten
Treffp.: Vor dem Thalia Theater, Alstertor
11:00 - 13:00 Uhr / € 14/12
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
28 Jan
 
Stadtführung. Kein Kartenverkauf vor Ort
Lessing, Struensee u. d. Aufklärung in Altona
Treffp.: V. d. Apotheke Königstr./Ecke Holstenstr.
14:00 - 16:00 Uhr / € 14/12
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
28 Jan
 
Gastspiel. In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Slippery Slope - Almost a Musical
Maxim Gorki Theater, Berlin
von Yael Ronen, Shlomi Shaban, Riah Knight & Itai Reicher
Regie: Yael Ronen
19:00 - 20:40 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / € 16 - 79
28 Jan
 
Ermäßigte Karten für Besucherinnen und Besucher von "Dance Macabre" oder "Bomb Shelter" "€ 9 Sonderpreis"
Defending our future together
Podiumsdiskussion
20:00 Uhr / € 11/9
28 Jan
 
Gastspiel. The Nielsen Movement, Dänemark
The Silver Dollar Duke.
A transformance
von Madame Nielsen & Sailor Simon Toldam
21:00 - 22:00 Uhr / € 25/11
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
28 Jan
 
Deutschlandpremiere. Gastspiel. In ukrainischer, englischer und deutscher Sprache.
Bomb Shelter - Art Resistance Night
Center of Contemporary Art, Kiew, Ukraine
23:00 - 06:00 Uhr / € 31/17
29 Jan
 
Stadtführung. Kein Kartenverkauf vor Ort
Lessing und das Gängeviertel
Treffp.: St. Katharinenkirche, Katharinenkirchhof 1
11:00 - 13:00 Uhr / € 14/12
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
29 Jan
 
Eröffnungsrede. In deutscher Sprache
Die Vernunft der Zuversicht
Perspektiven für eine Gesellschaft in der Krise
11:00 Uhr / Im Anschluss Fragen an Carsten Brosda / € 10/6
29 Jan
 
Gastspiel. In ukrainischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Danse Macabre
Center of Contemporary Art, Kiew, Ukraine
von den Dakh Daughters und Vlad Troitskyi
19:00 - 20:20 Uhr / € 31/17
29 Jan
 
Die Besessenen
von Albert Camus
Regie: Jette Steckel
19:00 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / Abo So-A-2 € 8 - 41
30 Jan
 
Hamlet
von William Shakespeare
Regie: Jette Steckel
19:00 - 22:35 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / GeschenkAbo € 11 - 55
31 Jan
 
Eine internationale Produktion
Der Wij
von Bohdan Pankrukhin & Kirill Serebrennikov inspiriert von Nikolai Gogol
Regie: Kirill Serebrennikov
20:00 - 22:00 Uhr / 31/17
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
01 Feb
 
Stadtführung. Kein Kartenverkauf vor Ort
Wege von Hamburg ins Ungewisse
Treffp.: U-Bahnh. Baumwall, Ausg. Speicherstadt
11:00 - 13:00 Uhr / € 14/12
01 Feb
 
Ab 16 Jahren. Gastspiel. Keine Sprachkenntnisse erforderlich
Bros
Societas, Italien
20:00 - 21:30 Uhr / 19.30 Einführung / € 16 - 79
01 Feb
 
Eine internationale Produktion
Der Wij
von Bohdan Pankrukhin & Kirill Serebrennikov inspiriert von Nikolai Gogol
Regie: Kirill Serebrennikov
20:00 - 22:00 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / 31/17
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
01 Feb
 
Deutschlandpremiere. Gastspiel. In englischer Sprache
Cyber Elf
AEFEKT, Warschau, Polen
von Magda Szpecht
20:30 - 21:45 Uhr / € 20/11
02 Feb
 
Ab 16 Jahren. Gastspiel. Keine Sprachkenntnisse erforderlich
Bros
Societas, Italien
20:00 - 21:30 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / € 16 - 79
02 Feb
 
Gastspiel. In englischer Sprache
Cyber Elf
AEFEKT, Warschau, Polen
von Magda Szpecht
20:30 - 21:45 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / € 20/11
03 Feb
 
Deutschlandpremiere. Gastspiel. Ohne Sprache
72 Days (72 päeva)
Semper/Ojasoo Eestl Muusika,Tallinn, Estland
von Ene-Liis Semper & Tiit Ojasoo
20:00 - 21:30 Uhr / € 31/17
03 Feb
 
Parallel als Livestream auf Hallo:Radio. Listening Session and Party
Radio Al Madina Vol.VI:
Album Release Concert
21:00 Uhr / Im Anschluss: Disco Al Madina / € 12/6
04 Feb
 
Stadtführung. Kein Kartenverkauf vor Ort
Hamburg, zu Lessings Zeiten
Treffp.: Vor dem Thalia Theater, Alstertor
11:00 - 13:00 Uhr / € 14/12
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
04 Feb
 
Stadtführung. Kein Kartenverkauf vor Ort
Lessing und das Gängeviertel
Treffp.: St. Katharinenkirche, Katharinenkirchhof 1
14:00 - 16:00 Uhr / € 14/12
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
04 Feb
 
Deutschlandpremiere. Gastspiel. In deutscher Sprache
Ödipus Tyrann
Schauspielhaus Zürich, Schweiz
von Sophokles
19:00 - 20:45 Uhr / 18.30 Einführung / € 16 - 79
04 Feb
 
Gastspiel. Ohne Sprache
72 Days (72 päeva)
Semper/Ojasoo Eestl Muusika,Tallinn, Estland
von Ene-Liis Semper & Tiit Ojasoo
20:00 - 21:30 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / € 31/17
05 Feb
 
Stadtführung. Kein Kartenverkauf vor Ort
Lessing, Struensee u. d. Aufklärung in Altona
Treffp.: V. d. Apotheke Königstr./Ecke Holstenstr.
11:00 - 13:00 Uhr / € 14/12
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
05 Feb
 
Stadtführung. Kein Kartenverkauf vor Ort
Wege von Hamburg ins Ungewisse
Treffp.: U-Bahnh. Baumwall, Ausg. Speicherstadt
14:00 - 16:00 Uhr / € 14/12
Restkarten
05 Feb
 
Gastspiel. In deutscher Sprache
Ödipus Tyrann
Schauspielhaus Zürich, Schweiz
von Sophokles
19:00 - 20:45 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / Abo So-A-4 € 16 - 79
05 Feb
 
Hotel Savoy
von Joseph Roth
Regie: Charlotte Sprenger
19:00 - 21:00 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / € 25/11
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
06 Feb
 
In deutscher, russischer und englischer Sprache. Auch ohne Sprachkenntnisse verständlich.
Der schwarze Mönch
von Kirill Serebrennikov nach Anton Tschechow
Regie: Kirill Serebrennikov
20:00 - 22:50 Uhr / € 11 - 55
06 Feb
 
Schöne neue Welt
nach Aldous Huxley in einer Bearbeitung von Amir Reza Koohestani und Keyvan Sarreshteh
Regie: Amir Reza Koohestani
20:00 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / € 25/11
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
07 Feb
 
Unexpected Perspectives
Rechercheprojekt von und mit Schulgruppen
18:00 Uhr / € 11/9
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
07 Feb
 
In deutscher, russischer und englischer Sprache. Auch ohne Sprachkenntnisse verständlich.
Der schwarze Mönch
von Kirill Serebrennikov nach Anton Tschechow
Regie: Kirill Serebrennikov
20:00 - 22:50 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / € 11 - 55
08 Feb
 
Stadtführung. Kein Kartenverkauf vor Ort
Wege von Hamburg ins Ungewisse
Treffp.: U-Bahnh. Baumwall, Ausg. Speicherstadt
11:00 - 13:00 Uhr / € 14/12
08 Feb
 
Deutschlandpremiere. Gastspiel Katona. Auf Ungarisch mit deutschen Übertiteln
Melancholy Rooms
József Theater, Budapest, Ungarn
von Jakab Tarnóczi
20:00 - 21:20 Uhr / € 31/17
09 Feb
 
Gastspiel Katona. Auf Ungarisch mit deutschen Übertiteln
Melancholy Rooms
József Theater, Budapest, Ungarn
von Jakab Tarnóczi
20:00 - 21:20 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / € 31/17
10 Feb
 
Deutschlandpremiere der Hamburger Ausgabe. Gastspiel. In englischer Sprache
Taylor Mac's - A 24-Decade History
Pomegranate Arts/ Nature's Darlings, USA
von Taylor Mac
19:00 - 21:00 Uhr / 18.30 Einführung / € 16 - 79
10 Feb
 
Srebrenica -"I counted my remaining life..."
Kein Nacheinlass möglich!
Branko Šimić / Armin Smailovic
Regie: Branko Šimić
20:00 - 21:30 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / € 20/11
Ausverkauft
ggf. Restkarten
040/32814444 o. Abendkasse
11 Feb
 
Gastspiel. Ab 16 Jahren. Auf Ukrainisch und Deutsch mit ukrainischen, englischen und deutschen Übertiteln
Sich waffnend gegen eine See von Plagen
Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin
Ein Projekt von Stas Zhyrkov und Pavlo Arie
19:00 - 20:45 Uhr / € 31/17
11 Feb
 
Gastspiel. In englischer Sprache
Taylor Mac's - A 24-Decade History
Pomegranate Arts/ Nature's Darlings, USA
von Taylor Mac
19:00 - 21:00 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / Abo Sa-A-1 € 16 - 79
12 Feb
 
Live-Act bei der "Langen Nacht der Weltreligionen"
Schul-Projekte der Weltreligionen
18:00 Uhr
12 Feb
 
Diskurs/ Szenische Lesung/ Konzert. In deutscher Sprache
Lange Nacht der Weltreligionen 2023
Freiheit der Andersdenkenden
18:00 - 21:30 Uhr / € 7 - 31
12 Feb
 
Gastspiel. Ab 16 Jahren. Auf Ukrainisch und Deutsch mit ukrainischen, englischen und deutschen Übertiteln
Sich waffnend gegen eine See von Plagen
Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin
Ein Projekt von Stas Zhyrkov und Pavlo Arie
19:00 - 20:45 Uhr / Im Anschluss: Gespräch / € 31/17
12 Feb

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 45 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑