Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Landestheater Linz: PIAF. DAS MUSICAL Landestheater Linz: PIAF. DAS MUSICAL Landestheater Linz:...

Landestheater Linz: PIAF. DAS MUSICAL

Premiere | Fr, 18. September 2020, 19.30 Uhr, Großer Saal Musiktheater

Nein, sie hat wirklich nichts bereut! Édith Piaf war eine Naturgewalt. Ein Lied davon singen konnten ihre zahlreichen Liebhaber, die alle früher oder später in Ungnade fielen und ersetzt wurden, darunter die Sänger Yves Montand, Charles Aznavour, Théo Sarapo und der Boxer Marcel Cerdan. Édith war frei und gefährlich, hatte alles gesehen und getan, und das konnte man sehen und hören.

 

Copyright: Robert Josipovic, Daniela Dett als Édith Piaf

Pam Gems schrieb für die Royal Shakespeare Company 1978 das biografische Musical Piaf, das rasch die Bühnen der Welt eroberte. In prallen Szenen beleuchtet sie schlaglichtartig Stationen aus Édith Piafs faszinierendem Leben. Das Stück ist gespickt mit Piafs großen Chansons wie „L’accordéoniste“, „Padam“, „La vie en rose“, „Mon dieu“, „Milord“ und „Non, je ne regrette rien“. Regie führt Musicalchef Matthias Davids.

Musikalische Leitung
Tom Bitterlich
Inszenierung
Matthias Davids
Choreografie
Hannah Moana Paul
Bühne und Video
Mathias Fischer-Dieskau
Kostüme
Judith Peter
Lichtdesign
Michael Grundner
Nachdirigat
Juheon Han
Dramaturgie
Arne Beeker

Piaf
Daniela Dett
Toine
Lynsey Thurgar
Marlene
Sanne Mieloo
Madeleine / Ensemble
Hanna Kastner
Celina dos Santos
Krankenschwester / Ensemble
Hanna Kastner
Celina dos Santos
Bruno / Soldat / Ensemble
Karsten Kenzel
Leplée / Msr. Vaimbert / Ensemble
Peter-Andreas Landerl
Émil / Inspektor / Boche 1 / Louis / Ensemble
Gernot Romic
Jean / Raymond / Marcel / Yves / Ensemble
David Arnsperger
Eddie / Boche 2 / Amerikanischer Offiziert / Lucien / Dealer / Theo / Ensemble
Christian Fröhlich
Petit Louis / Charles / Solo Compagnon / Ensemble
Lukas Sandmann

Öffentliche Generalprobe | Fr, 4. September, 19.30 Uhr
Previews | 5., 11., 12. und 13. September, jeweils 19.30 Uhr
Premiere | Fr, 18. September, 19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑