Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Die Beauty Queen von Leenane“ von Martin McDonagh - Theater Halle „Die Beauty Queen von Leenane“ von Martin McDonagh - Theater Halle „Die Beauty Queen von...

„Die Beauty Queen von Leenane“ von Martin McDonagh - Theater Halle

Premiere: Freitag, 26. Januar 2018, 20.15 Uhr

In Martin McDonaghs Psychogramm prallt der Wunsch nach Freiheit und Selbstständigkeit knallhart auf die Verantwortung für die eigenen Eltern und das elterliche Hab und Gut.

 

Copyright: Anna-Vera Kelle Jörg Metzner

Maureen lebt als Vierzigjährige noch immer bei Mag, ihrer herrschsüchtigen Mutter.Sie pflegt die kranke und fordernde Frau seit vielen Jahren ohne Hoffnung auf ein eigenes Leben. Der Ton zwischen Mutter und Tochter ist hart und von gegenseitigen Gemeinheiten geprägt.

Eines Tages bringt ein Nachbarsjunge einen Brief aus England für Maureen. Die Mutter öffnet ihn heimlich, weil die Empfängerin nicht zu Hause ist, und erfährt, dass Pato und Maureen die irische Heimat hinter sich lassen wollen, um sich in den USA eine neue, gemeinsame Existenz aufzubauen. Nachdem Maureen das herausfindet, eskaliert der Konflikt zwischen den beiden Frauen.

Anna-Vera Kelle, wurde 1990 in Detmold geboren. Sie studierte Theaterregie an der Hochschule für Musik, Theater und Tanz in Frankfurt am Main. Von 2014 bis 2016 war sie als Regieassistentin am Schauspiel Hannover engagiert. 2016 wurde ihre Inszenierung von „Krieg. Stell Dir vor, er wäre hier.“ (Theater Strahl Berlin) zum Arbeitstreffen und Festival freier Kinder- und Jugendtheater „Spurensuche“ eingeladen. Seit der Spielzeit 2016/17 arbeitet sie als freischaffende Regisseurin am Schauspiel Hannover, TdJW Leipzig, Theater Strahl Berlin und am Staatstheater Kassel. Die Beauty Queen von Leenane ist ihre erste Arbeit am neuen theater.

Mit: Petra Ehlert | Sybille Kreß | Nils Thorben Bartling | Robin Krakowski
 

  • Regie Anna-Vera Kelle
  • Bühne und Kostüme Michael Ottopal
  • Dramaturgie Oliver Meyer


Weitere Termine: 31. Januar | 01. Februar | 25. Februar | 16. März jeweils um 20.15 Uhr, neues theater, Schaufenster

Karten sind zu einem Preis von 18,- € (ermäßigt 9,-€) an der Konzert- und Theaterkasse, telefonisch unter 0345/5110777 sowie unter www.buehnen-halle.de erhältlich.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑