Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Landestheater Niederösterreich St. Pölten: Der digitale Spielplan Landestheater Niederösterreich St. Pölten: Der digitale Spielplan Landestheater...

Landestheater Niederösterreich St. Pölten: Der digitale Spielplan

16. bis 15. Mai 2020

Unter #theatertagebuch ist das Theater seit dem Beginn der Corona-Maßnahmen digital mit dem Publikum, in zahlreichen Formaten verbunden. Hier nun der neue digitale Spielplan bis 31. Mai, zu verfolgen über die Website www.landestheater.net, Facebook, Instagram und You Tube.

 

 

 

Copyright: Alexi Pelekanos, Am Königsweg

Besonders schön ist es, am Do 21. und Sa 23.05. ab 18 Uhr William Shakespeares „Hamlet“, in der hochgelobte und vom Publikum gestürmte Inszenierung des britischen Regie-Shooting-Stars Rikki Henry im Stream zeigen zu können.

Hier geht es zum Trailer: www.youtube.com/watch

Und auch für die Kinder und Familien haben wir unter playathome wieder ein besonderes Programm zusammengestellt:
Es gibt Theaterspiele mit den Theatervermittlerinnen des Landestheaters Niederösterreich, Julia Perschon und Teresa Hassan,
Basteln mit Regieassistent Sebastian Schimböck, Lesungen, Geschichten erzählen und Hörspiele und vieles mehr.
Einmal die Woche trifft sich der Jugendclub des Landestheaters online zu einer Impro-Session – Jugendliche ab 14 Jahren
sind willkommen mitzumachen (mittwochs 17:00 – 17:30) – Kinder und Jugendliche werden in diesem Format zu einem interaktiven Online-Austausch eingeladen.

Hier der gesamte Spielplan bis inklusive 31. Mai 2020

16. Mai             LENZ Tim Breyvogel liest aus Georg Büchners Erzählung

17. Mai            LYRISCHES FENSTER Tobias Artner schaut literarisch in die Welt

18. Mai            DIE BESTE ALLER WELTEN Bettina Kerl und Julia Engelmayer mit Texten und Gesprächen zur Natur

19. Mai            DER SCHATZ AM RANDE DES REGENBOGENS Othmar Schratt liest ein norwegisches Volksmärchen ab 5 Jahren

20. Mai            CLAUDIUS-BLUES Michael Scherff macht als Hamlets Onkel Musik

21. Mai            HAMLET Mitschnitt der Inszenierung von Rikki Henry Mit: Tim Breyvogel, Marthe Lola Deutschmann, Philip Leonhard Kelz, Bettina Kerl,

Laura Laufenberg, Sami Loris, Tilman Rose, Michael Scherff (ab 18 Uhr online für 24 Stunden - www.landestheater.net)

22. Mai             PLAYATHOME Ein Farbenspiel mit Theaterpädagogin Julia Perschon zu DER SCHATZ AM RANDE DES REGENBOGENS ab 5 Jahren

23. Mai            REIGEN Emilia Rupperti und Philip Leonhard Kelz mit einer Szene aus Schnitzlers Schauspiel

                        HAMLET Mitschnitt der Inszenierung von Rikki Henry Mit: Tim Breyvogel, Marthe Lola Deutschmann, Philip Leonhard Kelz, Bettina Kerl,

Laura Laufenberg, Sami Loris, Tilman Rose, Michael Scherff (ab 18 Uhr online für 24 Stunden - www.landestheater.net)

24. Mai             MEIN LIEBER FERNER MENSCH Marthe Lola Deutschmann und Laura Laufenberg lesen aus dem Briefwechsel zwischen Anton Tschechow und Olga Knipper

25. Mai             PROMETHEUS Tilman Rose erzählt eine Sage aus der griechischen Mythenwelt

26. Mai             BASTELN MIT SEBASTIAN mit Regieassistent Sebastian Schimböck ab 4 Jahren

27. Mai            ÜBER DAS THEATER Tobias Artner mit Texten zur Bühnenwelt

28. Mai             DIE BESTE ALLER WELTEN Bettina Kerl und Julia Engelmayer mit Texten und Gesprächen zur Natur

29. Mai             PLAYATHOME Märchen im Garten mit Inspizientin Vera Bernhauser ab 6 Jahren

30. Mai            MEIN LIEBER FERNER MENSCH Marthe Lola Deutschmann und Laura Laufenberg lesen aus dem Briefwechsel zwischen Anton Tschechow und Olga Knipper

31. Mai             ALS ICH NOCH DER WALDBAUERNBUB WAR Michael Scherff liest einen Auszug aus Peter Roseggers Roman.

THEATERRÄUME Fotoausstellung von Tilman Rose:
22. Mai             FUNDGRUBE

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 15 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑