Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Richard 3.0“- Ballett in drei Teilen von Richard Lowe - Landestheater Detmold GmbH „Richard 3.0“- Ballett in drei Teilen von Richard Lowe - Landestheater...„Richard 3.0“- Ballett...

„Richard 3.0“- Ballett in drei Teilen von Richard Lowe - Landestheater Detmold GmbH

Premiere am 10. Mai 2019, 19:30, 18:45 Uhr Stückeinführung, Leopold-Lounge

Ballettdirektor Richard Lowe bringt mit „Richard 3.0“ seine letzte Premiere auf die Bühne des Landestheaters Detmold, mit der er sich nach 30 Jahren von seinem Publikum verabschiedet.

 

Copyright: ©A.T. Schaefer/Landestheater Detmold: Richard Lowe

Man muss das Leben tanzen! Durch die Kraft der getanzten Bilder haben sich Richard Lowes Choreografien in den letzten drei Jahrzehnten tief in die Detmolder Ballett-DNA eingeschrieben und auch außerhalb der lippischen Residenzstadt Aufsehen erregt. Von elektrisierend bis märchenhaft, von klassisch bis modern, von Tschaikowsky bis Bowie es gibt nichts, was unter der Ägide Lowe nicht vertanzt wurde.

Nun heißt es, Abschied nehmen. Mit einem dreiteiligen Tanzabend stellt das Detmolder Ballettensemble unter der Leitung Richard Lowes sein Können unter Beweis: Mit prägnanten Themen Ennio Morricones, Tangos von Astor Piazzolla und dem »Boléro« von Maurice Ravel als Höhepunkt entzündet »Richard 3.0« ein choreografisches und zugleich musikalisches Feuerwerk.

    Inszenierung Richard Lowe
    Choreografie Richard Lowe
    Ausstattung Heiko Mönnich
    Dramaturgie Elisabeth Wirtz
    Choreografische Assistenz Caroline Lusken
    

Ballettensemble Marc Balló y Cateura Adrian Cancillo Jérôme Peytour Maria Matarranz Caroline Lusken Iris Paraskevi Kourdoumpa Makiko Kitamura Carlos Huerta Pardo Karina Campos Sabas
    Gasttänzer Mario Salas Maya
     Statisterie

Vorstellungen: 17.5. / 23.5. / 2.6. / 4.6. / 5.6.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SHOWEFFEKTE BLITZEN BRILLANT AUF - Musical "Cabaret" im Schauspielhaus/STUTTGART

Durch Liza Minnelli ist das Stück weltberühmt geworden. In der Inszenierung von Calixto Bieito leben die 1920er Jahre in Berlin bei diesem Musical von Joe Masteroff, John Kander und Fred Ebb durchaus…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE ZUM BLINDEN BLUMENMÄDCHEN - Charlie-Chaplin-Film "City Lights" mit dem Staatsorchester unter Cornelius Meister im Opernhaus STUTTGART

Diese berühmte US-amerikanische Tragikomödie aus dem Jahre 1931 von Charles Chaplin erfuhr im voll besetzten Opernhaus mit dem exzellent musizierenden Staatsorchester Stuttgart unter der Leitung von…

Von: ALEXANDER WALTHER

RAFFINIERTES VISUELLES WECHSELSPIEL - "Grupo Corpo" im Forum am Schlosspark LUDWIGSBURG

Die Faszination des brasilianischen Tanzes zeigt sich vor allem in der Vereinigung des modernen Balletts mit brasilianischen Formen wie Capoeira und Xaxado. Rumba und Samba entfalten bei…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERWIRRSPIEL ZWISCHEN HIMMEL UND HÖLLE - Die Württembergische Landesbühne Esslingen zeigt "Der Boandlkramer und die ewige Liebe"

Im witzig-skurrilen Stück "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" in der Bühnenfassung von Marcus Grube nach dem Drehbuch von Ulrich Limmer, Marcus H. Rosenmüller und Michael Bully-Herbig tauchen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Widerstand - "Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung" von Viktor Ullmann in der Deutschen Oper am Rhein

Die geplante Uraufführung von Viktor Ullmanns Oper "Der Kaiser von Atlantis" kam 1944 im KZ Theresienstadt nicht zustande. Der Komponist Ullmann und der Librettist Peter Kien waren dort inhaftiert und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑