HomeBeiträge
Uraufführung: "Der letzte Schnee" - Schauspiel nach dem Roman von Arno Camenisch - Theater Bern Uraufführung: "Der letzte Schnee" - Schauspiel nach dem Roman von Arno... Uraufführung: "Der...

Uraufführung: "Der letzte Schnee" - Schauspiel nach dem Roman von Arno Camenisch - Theater Bern

Premiere: 8. November 2019 | 19:30 Uhr | Vidmar 1

Der Schlepplift dreht seine Runden, die Billette sind sortiert – aber der Winter kommt nicht. Dennoch harren die beiden Skiliftwarte Paul und Georg stoisch aus, behaupten den Winter herbei. Und philosophieren dabei über die Vergänglichkeit der Dinge, der Menschen, der Welt. Der letzte Schnee von Arno Camenisch wurde von den Kritikern gefeiert: «Beckett mit Wollmütze», schrieb die NZZ in Anspielung auf das Theaterstück Warten auf Godot von Samuel Beckett.

 

Copyright: Annette Boutellier

Jonas Knecht, Schauspielchef am Theater St. Gallen, setzt Elemente von Arno Camenischs Roman szenisch um und erzählt mit Charme, Poesie und feinem Humor von der Vergänglichkeit. Dabei spielt die Musik eine zentrale Rolle. Die Berner Musikerin Anna Trauffer legt dem Stück mit ihrem Kontrabass, einer Glasharfe und ihrer Stimme einen melancholischen Klangteppich zu Grunde, der das Abhandenkommen der Welt aufhält.

REGIE Jonas Knecht  
BÜHNE & KOSTÜME Markus Karner
MUSIK Anna Trauffer
SOUNDDESIGN Albrecht Ziepert
DRAMATURGIE Michael Gmaj

Mit David Berger, Luka Dimic, Mathis Künzler, Jonathan Loosli

Weitere Vorstellungen: 12., 21., 29.** November | 04., 10., 21., 31. Dezember
2019 | 03.**, 28. Januar | 06., 31. März 2020
** Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑