Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Hof: ZWEI PREMIEREN AM WOCHENENDETheater Hof: ZWEI PREMIEREN AM WOCHENENDETheater Hof: ZWEI...

Theater Hof: ZWEI PREMIEREN AM WOCHENENDE

12. und 13. Novmber 2021

Zwei Schauspiele werden am kommenden Wochenende Premiere haben. Am Freitag feiert der Klassiker "Prinz Friedrich von Homburg" im Großen Haus Premiere. Indem Prinz Friedrich von Homburg im Dreißigjährigen Krieg den Befehl seines Kurfürsten missachtet, gerät er in Reibung mit den Zwängen der Gesellschaft. Wie in Zeiten der Pandemie kollidiert die persönliche Freiheit mit der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft.

 

Copyright: Theater Hof

Die Ausstatterin Annette Mahlendorf hat dafür einen Raum der Macht erschaffen. Schwebende Wänden zwingen jede der uniformierten Figuren sich zu beugen, um ihn zu betreten. Einen fesselnden Eindruck von der Rhythmik der kleistschen Sprache gaben Oliver Hildebrandt (Prinz Friedrich von Homburg), Volker Ringe (Kurfürst Friedrich Wilhelm) und Alrun Herbing (Prinzessin Natalie von Oranien) mit zwei Ausschnitten aus dem Stück.
Premiere 12. November, 19.30

Auf der Studiobühne wird das neue Stück von Theresia Walser zu sehen sein, das erst im letzten Jahr uraufgeführt wurde. Im Monolog "Endlose Aussicht" sitzt Carolin Waltsgott als Jona auf einem Kreuzfahrtschiff fest, das unter Quarantäne steht.  Christina Wugas erste Inszenierung am Theater Hof behandelt nicht nur das Thema der Isolation, das sich besonders auch im klaustrophobischen Bühnenbild von Aylin Kaip wieder spiegelt, sondern vor allem auch wie man mit Krisensituationen umgeht. Zudem ist es für Wuga auch wichtig zu zeigen, dass das Kreuzfahrtschiff ein "Abbild des modernen Sklaventums" sei. Das vielschichtige Stück hat am Samstag, den 13. November um 19.30  Premiere.

Karten erhalten Sie an der Theaterkasse oder im Online-Ticket-Shop.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑