HomeKritiken
Schauspiel - Seite 4 von 8Schauspiel - Seite 4 von 8Schauspiel - Seite 4 von...

It's partytime

 Célimène führt ein offenes Haus, in dem ewig Party zu sein scheint. Champagner fließt en masse, es wird gelästert, es werden kleine Gehässigkeiten ausgetauscht. Célimène flirtet mit jedem, sie will…

Familienzwist in Hause Buddenbrook

Thomas Manns Roman "Buddenbrooks", im Jahr 1901 erschienen, schildert auf 700 Seiten den "Verfall einer Familie". 1929 erhielt er für diese grandiose Werk den Nobelpreis für Literatur. Naturgemäß…

Der andere Tod

Gustav von Aschenbach, einen einzelgängerischen, berühmten, disziplinierten Schriftsteller, hat die Reiselust gepackt. Von seinem alljährlichen Sommeraufenthalt in den Bergen hat er genug, und so…

"Herz und Mund und Tat und Leben"

Pierre Bourdieus Studien "Das Elend der Welt", 1993 veröffentlicht, liefern die Textgrundlage für das im Düsseldorfer Schauspielhaus uraufgeführte Musiktheaterstück "Herz und Mund und Tat und Leben".…

Russische Eiszeit

Das Eingangsbild lässt bereits erahnen, wie sich das weitere Bühnengeschehen entfalten wird. Leer, abgestumpft und voneinander isoliert hocken die drei Schwestern und ihre alte Haushaltshilfe jeweils…

Todesengel und springlebendige Wohlstandsleichen

Achtung! Der Mann ist ein grinsender Höllenhund des Kapitalismus. Als Toprepräsentant eines deutschen Rüstungskonzerns verströmt er ein unverschämtes Maximum an selbstzufriedener Arroganz. Gleich zu…

"We are the Champions"

Wenn es die wichtigste Aufgabe einer Theaterkritik wäre, das Publikum zum Besuch neuer Produktionen zu verführen oder davon abzuhalten, dann würde sich der folgende Artikel erübrigen. In Sachen…

Virtuoses Vexierspiel

"Einmal dem Fehlläuten der Nachtglocke gefolgt - es ist niemalsgutzumachen." Ob Roland Schimmelpfennig (Jahrgang 1967) an diesen berühmten Schlußsatz aus Kafkas Erzählung "Ein Landarzt" gedacht hat,…

Im Neuland der Künste

Valère Novarina dürfte hierzulande wenig bekannt sein. In Frankreichs Theaterszene genießt er den Ruhm eines geliebten und gehassten, immer funkelnden Solitärs.Er wurde 1947 als Sohn eines…

Der Nachwuchs als Brandbombe

„Die mögen uns noch weniger als wir uns nicht mögen“, stöhnt die hilflose Mutter angesichts ihrer pubertierenden Kinder, von denen ihr vorwiegend Hass oder Verachtung entgegenschlägt. Wenn man sich…

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑